Infusionstherapie - Naturheilpraxis Christine Dreher

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Infusionstherapie

Therapien

Weshalb Infusionstherapie?

Durch die Punktion einer Vene kann man mit Infusionen zum Beispiel Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren oder auch Homöopathische Arzneimittel zuführen. Die Vorteile einer Infusionstherapie liegen in ihrer genauen Dosierung, der Möglichkeit einer individuellen Mischung, sowie die Umgehung des Verdauungstraktes und ihrem raschen Wirkungseintritt.

Unser Organismus ist häufig aufgrund einer Fehlbesiedelung der Darmschleimhaut oder anderer vorhandener Milieustörungen gar nicht in der Lage, die Mikro- und Makronährstoffe oder andere Wirkstoffe komplett aufzunehmen – so dass bei oraler Therapie oft nur ein kleiner Bruchteil der Stoffe zu den Zellen gelangt.

Infusionstherapien kommen zur Anwendung bei chronischen Erkrankungen (entzündliche, degenerativ), chronischen Schmerzen, bei bösartigen Erkrankungen und bei psychischen Problemen wie depressive Verstimmung, Stress - Erkrankungen und Burn out Syndrom. Sowie zur Ausleitung, Entgifung und Entsäuerung und bei Mangelzuständen von Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Aminosäuren.

Zusätzlich zu den Vitamininfusionen und therapeutischen Infusionen haben sich folgende Kuren bewährt:

Entgiftungs- und Entschlackungskur – zum lösen krankmachender Stoffwechselblockaden

Vitalisierungskur – bei körperlichem Leistungsdruck, Stress, Anspannung und in Prüfungssituationen, in Krisensituation und bei Erschöpfung

Immunstimulierungskur – zur Steigerung der Abwehrkräfte

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü